BischoffChristina_web (16 von 16).jpg

Hi, ich bin Christina

Wie ich zum Ayurveda kam

Als ich 2018 eine Woche ein Retreat auf Mallorca gebucht habe, war ich ausgelaugt, müde und einfach nur genervt von meiner Endometriose und den ständigen Schmerzen.

Bei meiner Ankunft war ich noch etwas skeptisch, aber dennoch offen für Neues.

Jeden Tag zwei Entspannungseinheiten und Essen nach der traditionell chinesischen Medizin (TCM) -  ich dachte nur "mal sehen wie das wird".

Für jemanden wie mich, der ständig Hunger hat, könnte das herausfordernd werden. Doch zu meiner Überraschung konnte ich dreimal am Tag essen so viel ich wollte und es war erstaunlich lecker. Es war einfach toll.

Am Ende dieser Woche hatte ich total viel Energie und vor allem bekam ich die ersten Tipps, was es für Alternativen zu Pille & OPs bei Endometriose und Zyklenbeschwerden gibt. Ich fühlte mich wie ein neuer Mensch und wollte mehr darüber erfahren!

BischoffChristina_web (10 von 16).jpg

Nach einigem Ausprobieren entdeckte ich dann meine Liebe für Ayurveda.

Im Ayurveda gibt keine starren Regeln - und das liebe ich so sehr daran.

Jede Person wird individuell betrachtet und alles genau an ihre Bedürfnisse angepasst. 

Nach kurzer Zeit verspürte ich den Wunsch, mein Wissen und meine Erfahrungen auch an andere Menschen weiterzugeben. Darum habe ich mir meinen Herzenswunsch von einer Ausbildung zur Ayurveda-Praktikerin erfüllt.

 

Aus eigener Erfahrung wusste ich, wie positiv sich Entspannung auf meinen Körper und Geist auswirkt. Um meine Kenntnisse auch in diesem Bereich zu vertiefen, machte ich noch eine Ausbildung zur Entspannungspädagogin. 

Denn leider kommt im unserem teilweise stressigen Alltag Entspannung oft zu kurz. Auch für unseren Zyklus ist es wichtig, dass wir uns bewusst Pausen gönnen um durchzuatmen und wieder in unsere Mitte zu kommen.

Je mehr ich mich mit mir selbst beschäftigte, desto bewusster wurde mir, was für eine entscheidende Rolle ein gesunder Geist für unser Wohlbefinden spielt. Ich besuchte viele Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung und bildete mich in diesem Bereich weiter.

Dadurch fing ich an mich, meine Gedanken und Emotionen immer besser zu verstehen, mich selbst wertschätzend zu behandeln und bessere Entscheidungen für mich zu treffen. 

Österreeihc.JPG

Was hat sich verändert?

Nr.-329.jpg

Durch Ayurveda, Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung hat sich bei mir sowohl körperlich als auch mental viel zum Positiven verändert. Ich möchte dir gerne ein paar Beispiele geben um dir Mut zu machen und dich zu inspirieren:

  • Ich hatte viele Jahre extreme Schmerzen durch die Endometriose und konnte laut Ärzten nicht ohne die Pille leben. Das Thema Zyklus war für mich immer negativ behaftet. Seit 2018 bin ich nun fast schmerzfrei - seit Anfang 2020 sogar ohne Pille - für mich ist das ein Geschenk.

  • Ich ernähre mich (meist ;-)) gesund und es verursacht keinen Stress mehr in mir, wenn ich doch mal etwas nasche.

  • Meine Einstellung zur Weiblichkeit hat sich komplett verändert und ich liebe es immer mehr, eine Frau zu sein.

  • Ich hatte wirklich viele Jobs, immer in der Hoffnung jetzt wird's richtig gut. Doch wenn man immer dasselbe tut, kann sich auch nichts ändern. Jetzt habe ich den Mut meinem Herzenswunsch zu folgen.

  • Ich war in Beziehungen, die mir nicht gut taten und schaffte es nicht dort raus. Seit 2019 führe ich eine schöne Partnerschaft auf Augenhöhe.

Warum erzähle ich dir das alles?

Ich bin in meinem Leben den ein oder anderen Umweg gegangen und dachte immer, mit mir stimmt irgend etwas nicht. Meinen Zyklus empfand ich von Anfang an als lästig, die Diagnose Endometriose setzte dem Ganzen noch die Krone auf und ich fand es ätzend eine Frau zu sein. Heute bin ich dankbar, denn ohne all das wäre ich jetzt nicht an diesem Punkt und ich bin überzeugt davon, dass alles im Leben aus einem bestimmten Grund passiert. Jede Erfahrung lässt uns wachsen und macht uns stärker.

Ich möchte dir Mut machen und dir zeigen, dass so viel mehr möglich ist als du denkst!

Auch du darfst ein gesundes, glückliches und leichtes Leben führen.

Du kannst über dich selbst hinauszuwachsen und dir selbst die beste Freundin sein.

Und vor allem darfst du deine Weiblichkeit annehmen und dich und deinen Zyklus lernen zu lieben!

Möglicherweise denkst du jetzt sowas wie: Ich habe so viele Baustellen, bei mir funktioniert das ganz bestimmt nicht.

Ich verspreche dir: Es ist möglich und du kannst das!

Es liegt in deiner Hand - ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es sich lohnt diesen Weg zu gehen.

Ich freue mich, dass du den Weg zu mir gefunden und dir die Zeit genommen hast, bis hierher zu lesen.

Wenn du möchtest, begleite ich dich sehr gerne mit meinem Zyklus Coaching auf deiner Reise zu mehr Gesundheit, mehr Weiblichkeit, mehr Energie und mehr Freude an deinem Zyklus. 

Buche dir gerne hier direkt einen Termin für ein unverbindliches Kennenlerngespräch. Ich zeige dir wir ich arbeite und wir schauen, ob und wie ich dir am Besten helfen kann. Ich freu mich auf dich!

Alles Liebe,

Deine Christina

Wenn dich interessiert, welche Aus- und Weiterbildungen ich gemacht habe, klicke gerne hier: