Suche
  • christinabischoff

Ghee - Anwendung und Herstellung

Aktualisiert: 9. März


Was ist eigentlich Ghee?


Ghee ist die geklärte Butter des Ayurveda. Hierzulande wird es auch gerne Butterschmalz genannt. Es kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden und ist in der ayurvedischen Heillehre ein wichtiger Bestandteil. Ghee besitzt viele tolle Eigenschaften, die ich euch gerne in meinem Beitrag genauer erläutern möchte.


Ghee kann auch ganz einfach und schnell selbst hergestellt werden. Eine Schritt für Schritt Anleitung findest du unten im Video.



Unterschied zwischen Ghee und Butter


Ghee enthält im Gegensatz zur normalen Butter weder Eiweiß noch Milchzucker und kaum noch Wasser. Daher wird es auch gerne als Butterschmalz oder geklärte Butter bezeichnet. Ghee besteht also zu fast 100% aus reinem Fett, alle anderen Bestandteile werden während des Herstellungsprozesses entfernt.

Ghee besitzt daher auch andere Eigenschaften als herkömmliche Butter:


  • Ghee ist sehr lange haltbar. Ihr könnt Ghee ohne Probleme mehrere Wochen bedenkenlos ungekühlt aufbewahren. Dies liegt unter anderem an dem sehr geringen Wasseranteil. Hierdurch besteht keine Gefahr einer mikrobiellen Belastung. Butter wird im Vergleich ungekühlt relativ schnell ranzig.

  • Ghee ist sehr hoch erhitzbar. Im Vergleich zu Butter kannst du mit Ghee bis zu 250°C anbraten und frittieren. Durch den geringen Wasseranteil spitzt Ghee nicht und es enthält kein Eiweiß, welches bei zu hohen Temperaturen verbrennt. Ein weiterer Vorteil hiervon ist, dass die Fettsäuren im Ghee auch bei hohen Temperaturen nicht oxidieren und somit keine freien Radikale entstehen, welche nicht gut für unseren Körper sind.

  • Ghee ist bekömmlicher als Butter. Da Ghee frei von Lactose ist, eignet es sich auch für Menschen mit Laktoseintoleranz. Zwar vertragen viele Lactoseintolerante auch Butter, wenn Menschen aber sehr empfindlich reagieren und nicht auf den Buttergeschmack verzichten möchten, ist Ghee eine super Alternative.


Was ist sonst noch drin in Ghee?


Ghee besteht wie Butter vorwiegend aus gesättigten Fettsäuren, enthält aber auch noch ungesättigte Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren werden oft verteufelt und als ausschließlich schädlich beschrieben. Doch auch gesättigte Fettsäuren sind wie beispielsweise die Buttersäure (Ghee enthält mehr Buttersäure als Butter) können sich positiv auf unseren Organismus auswirken. Studien weisen darauf hin, dass diese Fettsäure entzündungshemmend und sogar krebshemmend im Köper wirkt.


Wie auch in Butter sind die Vitamine A, D und E enthalten. Um damit deinen täglichen Vitaminbedarf zu decken, müsstest du aber schon so davon viel zu dir nehmen, dass dies nicht mehr gesund wäre. Das solltest du daher mit anderen Lebensmitteln tun :)



Gesundheitliche Wirkungen von Ghee im Ayurveda


Dem Ghee werden im Ayurveda viele positiven und gesundheitsförderlichen Maßnahmen zugeschrieben. Auch wenn diese wissenschaftlich kaum belegt sind, spricht die Erfahrung der 5000 Jahre alten Lehre für sich. Sehr viele Menschen, welche Ghee im Laufe von Ayurveda-Kuren in verschiedenen Formen verabreicht bekommen haben, bestätigen dessen geniale Wirkung.


Einige Eigenschaften, welche dem Ghee zugeschrieben werden:


Innerlich:

  • entzündungshemmend

  • leicht verdaulich

  • verdauungsfördernd

  • Harmonisierung des Hormonhaushaltes

  • Stärkung der Abwehrkräfte

  • besseres Erinnerungsvermögen

  • Linderung von Darmentzündungen

  • Blutreinigung

  • positiver Einfluss auf die Herzgesundheit

Äußerlich:

  • bessere Wundheilung

  • besserer Schlaf durch abendliche Fußmassage mit Ghee

  • Haut-Verjüngung

  • zum Abschminken geeignet

  • Linderung von Hautreizungen


Entgiftung mit Ghee


Besonders bekannt ist Ghee für seine entgiftende Wirkung.


Eine 3-tägige Ghee-Kur ist ein wesentlicher Bestandteil der sogenannten Panchakarma-Kur. Es handelt sich dabei um eine innere Ölung des Körpers um die fettlöslichen Giftstoffe im Körper zu lösen und zu binden. Diese werden dann im Verlauf der Kur durch diverse Maßnahmen ausgeschieden. Der Prozess ist nicht der angenehmste, jedoch fühlen sich die Menschen danach deutlich besser.

Es ist wichtig, diese Kur immer nur in Begleitung mit einem dafür ausgebildeten Experten durchzuführen!!



Wieviel Ghee ist gesund?


Ghee ist eine tolle Alternative zu Butter oder anderen Fetten. Du solltest aber nicht vergessen, dass es sich dabei um reines Fett handelt und daher ein hoher Energielieferant ist. Pro Esslöffel nimmst du hier etwa 112 Kalorien zu dir, das ist schon eine ganze Menge. Verwende es daher wie alle anderen Fette in Maßen.



Einfach selbst herstellen


Du kannst Ghee natürlich mittlerweile fast überall kaufen. Es ist aber auch super einfach selbst herzustellen, dann weißt du auch genau was du dafür verwendet hast. Außerdem macht es wirklich Spaß, mal ein wenig zu experimentieren :)


Achte darauf, dass du eine qualitativ hochwertige Butter dafür verwendest, am Besten Bio-Qualität. Bio ist zwar etwas teurer, aber du bekommst auch mehr Endprodukt, weil nicht so viel Wasser enthalten ist, welches beim Herstellungsprozess verdampft. Es spielt auch keine Rolle, ob du Süß- oder Sauerrahmbutter verwendet, du kannst beides dafür nehmen. Ich verwende meistens Süßrahmbutter.


In meinem Video erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du easy dein eigene Ghee herstellen kannst. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und freue mich auch über deinen Kommentar, wie es geklappt hat!




Du hast noch Fragen?


Du möchtest mehr über Ayurveda erfahren und rausfinden, wie es dir in deinem Alltag helfen kann?

Schreib mir gerne eine Nachricht und wir schauen zusammen, wie ich dir am Besten helfen kann!

Noch mehr findest du hier:

Ich freu mich über deinen Besuch!





80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Kapha Dosha

Das Pitta Dosha